Menu Content/Inhalt
Aktuelles
Aktuelles
Stellenausschreibung an der Berufsbildenden Schule Handel Drucken E-Mail

An der BBS Handel der Region Hannover ist ab dem 01.08.2015 die Stelle

einer Verwaltungssachbearbeiterin/eines Verwaltungssachbearbeiters EG 9/EG 10

mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollzeitbeschäftigten (derzeit 39,8 Std./Woche) zu besetzen. Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet, insgesamt aber in Vollzeit zu besetzen. Es ist eine unbefristete Beschäftigung vorgesehen.

Zu den wesentlichen Aufgaben gehören:

Personalbewirtschaftung

Haushaltsbewirtschaftung (u.a. Personalkosten, Reisekosten/Fortbildungskosten)

Präsentationen/Berichtspflicht

Bewerberinnen und Bewerber müssen die Verwaltungsprüfung II erfolgreich abgeschlossen haben.

Eine mehrjährige berufliche Erfahrung auf einem entsprechenden Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst ist erwünscht. Die Wahrnehmung des zu besetzenden Arbeitsplatzes erfordert u. a. gründliche und umfassende Kenntnisse im Bereich des Personalrechts. Die Bewerberin oder der Bewerber sollte ebenfalls über Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungs- und Schulrechts verfügen.

 Darüber hinaus werden die Fähigkeit zu eigenverantwortlicher Arbeit, zur Kooperation und Teamarbeit sowie organisatorisches Geschick, eine hohe Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative erwartet. Zudem sollte die Bewerberin/der Bewerber über eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, sowie über Verhandlungsgeschick verfügen. Fundierte Kenntnisse im IT-Anwendungsbereich (Office-Programme) werden vorausgesetzt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit einem aussagekräftigen Lebenslauf bis zum 09.07.2015 an die Berufsbildende Schule Handel der Region Hannover zu richten.

Die Stelle ist bedingt teilzeitgeeignet, insgesamt aber in Vollzeit zu besetzen.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Für inhaltliche Nachfragen steht Ihnen Herr Kreter unter Tel.: 0511/168-44221 zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

BBS Handel der Region Hannover
Brühlstr. 7
30169 Hannover

 
Berufsoberschule unternimmt Studienfahrt nach Dresden Drucken E-Mail

Image

Der frühe Vogel fängt den Zug: Um 6:36 Uhr startete am 17. Juni 2015 vom Hauptbahnhof Hannover bei strahlend schönem Wetter die Studienfahrt der Berufsoberschule der BBS Handel nach Dresden. Von Mittwoch bis Freitag wurde im Jugendgästehaus Dresden übernachtet. Da das Haus unweit der Dresdner Innenstadt liegt, bot sich diese Unterkunft hervorragend für die Klassengemeinschaft an, um die Altstadt zu erkunden und weitere Möglichkeiten der Elbmetropole auszuloten.

Unmittelbar nach der Ankunft ging es mit versammelter Mannschaft los zum Stadtrundgang, der von einer netten Dame des Jugendgästehauses angeführt wurde. Unter anderem ging es vorbei am Postplatz, dem „Tor zur Stadt“, weiter zum Dresdner Zwinger, in Auftrag gegeben vom Kurfürsten August dem Starken und erbaut aus dem für viele Gebäude in Dresden typischen Sandstein (!). Danach ging es weiter zum Theaterplatz, an dem auch die Semperoper und das Dresdner Residenzschloss mit dem Historischen Grünen Gewölbe liegen.

Am Abend besuchte die Gruppe eine kurze Andacht in der Frauenkirche. Im Anschluss stand das moderne Ballett „Nordic Lights“ in der Semperoper auf dem Programm.

Am zweiten Tag ging es vormittags zunächst zum Deutschen Hygiene-Museum. Am Mittag fuhren die BOSl‘er zum Weingut Schloss Wackerbarth in Dresden-Radebeul. Dort gab es eine Wein-Führung mit anschließender Verkostung.

Am Abend rundete eine Vorstellung im Kabarett „Die Herkuleskeule“ mit dem Titel „Die Zukunft lügt (liegt) vor uns“ den Tag ab.

Am letzten Tag der Studienfahrt unternahmen die BOS'ler eine Fahrt in die jüngere Vergangenheit: Es ging zur Stasi-Unterlagenbehörde im Dresdner Stadtteil Pieschen. Dort setzten sich die Schülerinnen und Schüler u.a. mit zwei dramatischen Fällen (Jugendliche im Visier der Stasi und versuchter Fluchtversuch zweier Schüler) auseinander, stellten ihre Arbeitsergebnisse einander vor und diskutierten die Methoden, mit denen das DDR-Regime versuchte, junge Menschen innerhalb der Staatsgrenzen zu halten. Eine Führung durch das Archiv, in dem Tausende von Stasiakten zur Einsicht für Betroffene lagern, ergänzte die Eindrücke.

Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler den Nachmittag vor der Rückreise für die weitere Erkundung der Kulturstadt Dresden nutzen. Am Abend ging es für sie bei verregnetem Wetter wieder nach Hannover.

Die BOS'ler konnten sich durch die Studienfahrt einen abwechslungsreiche Einblicke in die Kultur der Elbmetropole verschaffen. Es war für alle ein schönes, abschließendes Erlebnis zum Ende des gemeinsamen Schuljahres und damit der gemeinsamen Zeit an der BBS Handel.

 
Boxen geht auf den Geist, sich durchboxen geht auf den Charakter Drucken E-Mail
Image

Frei nach diesem Motto stellte der erste Vorsitzende der Kampfkunstschmiede aus Langenhagen, Herr Göris, am 04. Juni 2015 seinen Verein der FKU-04 im Sportun-terricht vor. Der Verein bietet verschiedene Kampfsportarten, wie beispielsweise Aikido, Jiu Jitsu, Judo, Kick-Boxen für Interessierte an. Wichtige Grundlagen für den Erfolg sind nach Göris Motivation und Disziplin. Zielsetzungen neben der Auseinan-dersetzung und Erfahrung mit dem eigenen Körper ist die Selbstverteidigung. Durch das Training sollen zudem Aggression abgebaut und Verantwortungsbewusstsein aufgebaut werden.

 

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich über den Verein auf der Home-page unter http://www.die-kampfkunstschmiede.de/index.html informieren. Nach Vereinbarung ist für die Schüler der BBS-Handel ein kostenloses Probetraining mög-lich. Rückfragen diesbezüglich können auch an Herrn Bastian gerichtet werden.

Im Rahmen des einstündigen Sportunterrichtes der Teilzeitklassen soll ein derartiges Angebot insbesondere personale Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler för-dern, welche unabdinglich für den beruflichen Erfolg sind.

 
 
SoR-SmC BBS Handel steht für Courage Drucken E-Mail
Image

 Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus, beschäftigte sich die Berufsfachschulklasse H2 zusammen mit Rapper Spax kreativ mit dem Thema.

Sehen und hören Sie selbst! https:// soundcloud.com/bbs-handel/bbs-h2-bumerang-effekt-2015


 
"Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele" Drucken E-Mail

Image
Image

 Am 24. April 2015 eröffneten die Klassen BHU-01 und BHM-01 im Zuge des Welttags des Buches feierlich ihr Verkaufsstudio. Der Raum wurde im Vorfeld von der Unter- und Mittelstufe mit Büchern bestückt und entsprechend eingerichtet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen – in Raum 119 ist nun eine richtige kleine Buchhandlung entstanden.

An der vormittäglichen Veranstaltung nahmen neben den Buchhandelsazubis auch zwei Einzelhandelsklassen, Kolleginnen und Kollegen der Schule, Ausbilderinnen und die Geschäftsführerin des Landesverbandes (Börsenverein) teil. Für das leibliche Wohl sorgten Erfrischungen und ein leckeres Buffet.

Im weiteren Verlauf stellten Schülerinnen und Schüler der Buchhandelsklassen ihre Lieblingsbücher vor, und der deutsche U20-Meister im Poetry Slam, Johannes Berger, gab eine Auswahl seiner hervorragenden Texte zum Besten.

Bücher fanden jedoch nicht nur in den Verkaufsraum Einzug: Auch ein öffentlicher Bücherschrank im Foyer wurde feierlich eingeweiht. Dieser steht allen Mitgliedern der Schule künftig zum Stöbern offen. Viel Spaß. J

 Image
Image

 
designed by www.madeyourweb.com