Unser Nachhaltigkeitskonzept


Über kaum einen Begriff wird in der Gesellschaft und auch wissenschaftlich so viel diskutiert wie über den Begriff 'Nachhaltigkeit'.

Einige Fragen in Bezug auf die Thematik lauten:

  • Warum ist eine nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen von Bedeutung?
  • Wie können Rohstoffe nachhaltiger genutzt werden?
  • Wie können Materialien eingespart werden?

Damit verbunden ist der Gedanke, dass die vorhandenen Ressourcen auch von künftigen Generationen genutzt werden können und somit die Bedürfnisse der Menschen auch in Zukunft gedeckt sind. Die Thematisierung im schulischen Kontext leistet einen Beitrag zur Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler und schafft ein Bewusstsein für ein umweltschonendes und verantwortungsbewusstes Umgehen mit natürlichen Ressourcen, das Einsparen von Verpackungsmaterialien und die Vermeidung von Müll sowie die Wertschätzung von Produkten. Das gewählte Thema ist eine wichtige Thematik für die künftige Entwicklung von Schulen, das auch in Zukunft noch von Bedeutung sein wird, wenn es z. B. um den Klimawandel, die Erderwärmung oder den globalen Handel geht.

Ziele:
Mit der Entwicklung und Implementierung des Nachhaltigkeitskonzepts in den Unterricht und die Organisation der BBS Handel sollen einzelne, bereits bestehende Projekte wie beispielsweise "Umweltschule", "Europa/Internationale Agenda 21-Schule", "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" und das Projekt „Hannover handelt fair und regional“ in einen Gesamtzusammenhang gebracht und bereichsübergreifend in die Schulorganisation und die Unterrichtseinheiten eingebunden werden.

Ansprechpartner an unserer Schule:
Herr Rademacher
Email: Rademacher[at]bbs-handel.de

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden Links:

- Dossier zum Nachhaltigkeitskonzept der BBS Handel

- Robra, S.: "Projektgruppe „Nachhaltigkeit” der BBS Handel der Region Hannover – eine Zwischenbilanz" in bwp-schriften 2017, Band 17